Olivenernte Kreta

Olivenernte Kreta

Olivenernte Kreta

Olivenernte Kreta

Bei der Familie Daskalakis erfolgt die Olivenernte in Handarbeit, da die Olivenbäume größtenteils im unwegsamen Gelände liegen.

Gruene_Koroneiki-Oliven

Die Koroneiki-Oliven werden ab Mitte November geerntet. Bis in den Januar hinein sind alle Familienmitglieder im Einsatz, die Oliven von den Ästen zu pflücken bzw. mit speziellen Rechene von den Zweigen zu kämmen. Die Tsounati-Oliven werden sogar bis in den März hinein geerntet.

Olivenernte_auf_Kreta     Olivensack     Manoli_beim_Klettern_im_Olivenbaum

In Säcken werden die Oliven zum Pickup getragen und anschließend in die Ölmühle gefahren. Dies muss alles relativ zügig gehen, damit die Oliven bei der Anlieferung in der Ölmühle frisch sind und die Qualität des Olivenöls nicht leidet.

Olivenernte_Pickup

In der Ölmühle werden die Oliven als erstes gewaschen und per Gebläse getrocknet, um sie von Blättern und Ästen zu befreien, damit das Olivenöl keinen bitteren Geschmack bekommt und das Chlorophyll die Qualität verschlechtert.

Ankunft_in_der_Oelmuehle

Beim anschließenden Kollern werden die Oliven mit Messern zum Olivenbrei verarbeitet und anschließend eine halbe Stunde im Rührtrog gerührt.

Olivenbrei

Der Brei wird in mehreren Phasen zentrifugiert, bis er in Öl, Wasser und feste Bestandteile (Kerne und Fruchtfleisch) getrennt ist.

Die Dekanter mit Zentrifugen haben mittlerweile die traditionellen Ölpressen abgelöst, da sie hygienischer und effizienter arbeiten.

Zentrifuge_in_der_Oelmuehle

Das Resultat ist ein extra natives Olivenöl aus erster Kaltextraktion.

Olivenoel

Gefiltert wurde das Olivenöl bei der Familie Daskalakis noch nie. Sofort nach der Pressung wird ein kleiner Teil des Olivenöls in 1-Liter Flaschen gefüllt, die dann im Dezember und Januar jeweils als naturtrübe frühe Abfüllung angeboten werden.

Der überwiegende Teil wird in die familieneigenen Lagertanks gefüllt, damit das Olivenöl dort ca. 6 Wochen reifen kann und sich die Schwebestoffe am Boden des Lagertanks absetzen können.  Durch den Reifevorgang verliert das Olivenöl seine Schärfe und bekommt den ausgewogenen Geschmack, der es so beliebt macht. Erst nach dem Reifevorgang wird es in unsere bekannten 5-Liter Kanister abgefüllt. Um die Frische und Qualität zu erhalten, füllt die Familie Daskalakis alle 4-6 Wochen neue Kanister für uns ab. Hierdurch entstehen uns zwar höhere Speditionskosten, aber das Olivenöl ist einfach frischer und auch länger haltbar (18 Monate ab Abfüllung).