Olivenölpreise

Steigende Olivenölpreise

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher reiben sich bei den momentanen Preisen für extra natives Olivenöl verwundert die Augen. Teilweise kosten die Olivenöle nun das Doppelte von dem, was sie noch vor wenigen Jahren gekostet haben.

 

Aber was sind die Gründe?

Man kann es auf den folgenden einfachen Nenner bringen: Spanien, der größte Olivenölproduzent in Europa hat nun schon zum wiederholten Male große Ernteausfälle wegen anhaltender Dürre. Die Ausfälle liegen im Bereich von 50% der durchschnittlichen Erntemengen der letzten Jahre. Dieses extra native Olivenöl fehlt nun auf dem europäischen Olivenöl-Markt und führt dazu, dass die Einkaufspreise für Olivenöl wegen dieser extremen Verknappung in nie für möglich gehaltene Höhen steigen.

Alle am Olivenöl-Markt Beteiligten, auch die großen Konzerne versuchen nun, sich extra native Olivenöle zu sichern, um ihre Lieferketten zu bedienen. So kommt es dann auch, dass selbst kleine Ölmühlen auf Kreta von ausländischen Aufkäufern besucht werden, die irgendwie versuchen, Olivenöl für Ihre Lieferverpflichtungen aufzukaufen.

 

Was können wir Ihnen garantieren?

Aufgrund unserer langjährigen engen Beziehungen zu unseren Olivenbauern können wir Ihnen garantieren, dass Sie bei uns trotz dieser verrückten Lage weiterhin außergewöhnlich gute extra native Olivenöle kaufen können. Der Preis wird zwar möglicherweise auch in 2024 nochmal ansteigen, aber bei uns bekommen Sie das, was auf dem Etikett drauf steht!

Sie bekommen weiterhin die Qualität, die Sie seit 15 Jahren von uns gewohnt sind.

Unsere Olivenbauern fühlen sich auch für die neue Ernte 2023/2024 an ihre Lieferzusagen gebunden!!!

 

Wer profitiert nun von dieser Entwicklung?

Möglicherweise ist das das einzig Gute an der Preissteigerung. Zum ersten mal profitieren wirklich die Olivenbauern vor Ort! Sie bekommen ihre beschwerliche Arbeit nun noch besser bezahlt und können sich über die Entwicklung freuen. Alle anderen haben Probleme, denn Importeure und Händler geben diese Preissteigerungen schon länger nicht mehr 1:1 an die Kunden weiter sondern versuchen, die Preise etwas abzufedern.

 

Ausblick

Es könnte sich in 2024 so entwickeln, dass es nicht nur um den Preis des extra nativen Olivenöls geht sondern darum, ob man im Handel überhaupt noch vernünftiges extra natives Olivenöl bekommt. Mittelfristig wird gesunde Ernährung mit Olivenöl leider teuer bleiben.

Alle Hoffnungen ruhen auf der Ernte 2024/2025. Wenn Spanien dann wieder in bewährter Form liefern könnte und auch die unterdurchschnittlichen griechischen Ernten wieder besser würden, könnte es eine Entspannung geben. Aber das kann man nicht voraussehen und würde dem Blick in die Glaskugel gleichen.