Kretische Küche

Kretische Küche

Kretische Küche

Kretische Küche - Kreta Diät

Das Geheimnis der Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen auf Kreta liegt wohl in der kretischen Küche. Mehrere Studien haben nachgewiesen, dass dort sehr wenige Menschen an Krankheiten der Herzkranzgefäße sterben. Die Ernährung ist in unseren Breiten auch bekannt unter dem Begriff 'Kreta-Diät'.

 

kretischer_Tisch

 

Die kretische Küche ist geprägt von natürlichen Produkten, die auf der Insel zu finden sind. Der Kreter verzehrt Unmengen an Gemüse und Obst, reichlich Olivenöl als einzige Fettquelle, Hülsenfrüchte und Brot. In Maßen verzehrt er Fleisch und Fisch. Zudem genießt er jeden Abend ein paar Gläser Wein zum Essen.

 

Kretisches Olivenöl

Bei mehr als 30 Mio Olivenbäumen und einer Jahresproduktion von mehr als 150.000 Tonnen Olivenöl ist es nur allzu verständlich, dass Olivenöl sowohl in der kalten kretischen Küche (z.B. Salat), genauso aber auch zum Braten und Frittieren verwendet wird. Mehr als 90% der Jahresproduktion sind von der Güteklasse ‚nativ extra‘ und eignen sich hervorragend zum Erhitzen. In fast jedem Gericht kommt Olivenöl zum Einsatz. Doch obwohl der pro-Kopf-Olivenöl-Verbrauch auf Kreta der höchste der Welt ist, wird ein Großteil des Olivenöls exportiert. In manchen Regionen, u.a. in Kolymvari, wo unsere Olivenbauernfamilie Daskalakis ansässig ist, ist man überwältigt vom Anblick der Olivenhaine. Oftmals findet man Olivenbäume, soweit das Auge reicht.

gruene_und_schwarze_Oliven

 

Obst, Gemüse, Salat und Hülsenfrüchte

Nahezu täglich verspeist der Kreter frischen Salat, Obst und Gemüse. Wenn man den typischen, kretischen Salat mit Gurken, Tomaten, Zwiebeln, grüner Paprika, Oliven und Schafskäse betrachtet, fallen einem sofort die kräftigen Farben auf. Tiefrote Tomaten und tiefgrüne Gurken und Paprika lassen den intensiven, ursprünglichen Geschmack erahnen, den man in Deutschland kaum noch kennt. Neben Salz und Pfeffer wird der kretisch/griechische Salat wieder mit Oliven sowie Olivenöl verfeinert.

 

Salat_griechisch     Kreta_Salat_mit_Olivenoel_extra_nativ     griechischer_Salat_mit_Olivenoel

 

 

Die bevorzugten Obstsorten sind Zitronen und Orangen, Melonen, Aprikosen und Weintrauben. Manche Obstsorten können sogar mehrmals im Jahr geerntet werden.

 

 

Zitronen     Orangen

Verwundert ist der deutsche Tourist wenn er sieht, dass die Bewohner Kretas gerne rohe Artischocken, nur mit Zitronen übergossen essen. Zu den Spezialitäten zählen zudem mit Reis gefüllte Paprika, Zucchini oder Auberginen, gefüllte Wein- und Kohlblätter, mit Spinat gefüllter Teig und Gemüsepasteten aller Art.

Fester Bestandteil der kretischen Küche sind zudem Bohnen in verschiedensten Variationen, Erbsen und Linsen.

 

Käsevielfalt

Ein Gang durch die Agora, die Markthalle Chanias lässt erahnen, welche Käsevielfalt es auf Kreta gibt. Hergestellt werden alle Käse ausschließlich aus Schafs- und Ziegenmilch. Der bekannteste griechische Käse ist der Feta, der jedoch nicht kretischen Ursprungs ist. Typisch kretische Käsesorten sind der salzig pikante Kefalotiri, der Graviera, der Athotiros in weicher und harter Konsistenz u.v.m..

kretische_Kaesesorten     Oliven_und_Kaese

 

Fisch und Fleisch

Die Bewohner Kretas haben von je her Fisch und Fleisch nur in Maßen zu sich genommen. Es  waren äußerst hochwertige Speisen, die nur am Sonntag zubereitet wurden. Kein Vergleich zur heutigen deutschen Discounter-Mentalität, in der Fleisch zur billigen Massenware verkommen ist.

Sehr beliebt sind frische Tintenfische (Tuben) und Oktopusse, Muscheln, Barben, Aschen und Schwertfisch. In entlegenen Fischtavernen an der Küste findet man noch frisch gefangenen Fisch. In Hotels und Massen-Tourismus-Orten haben Tiefkühlprodukte leider mittlerweile die Oberhand.

Fisch_in_Olivenoel     Fische_in_Olivenoel_Zitrone     Oktopus_gegrillt     Tintenfisch     Muscheln

Das Übergießen des frischen Fischs mit einer Olivenöl-Zitrone Mischung ist eine Zeremonie. Die Bilder dürften der Beleg hierfür sein.

 

Kretische Schnecken

Eine Besonderheit der kretischen Küche sind die Schnecken, denen man nachsagt, dass sie zu den leckersten der Welt gehören. Bei unserem letzten Besuch auf Kreta fanden wir sie u.a. in den Astlöchern der Olivenbäume. Mit Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch und reichlich Pfeffer zubereitet gehören sie zu den leckersten Gerichten, die man auf Kreta findet. Die Art der Zubereitung variiert je nach Region und Jahreszeit, aber o.g. Zutaten sind unsere absoluten Favoriten.

Schnecken_am_Olivenbaumstamm     Kretische_Schnecken

Zu jedem Essen wird Brot gereicht. Natürlich darf der Rotwein oder Retsina in gemütlicher Runde nicht fehlen. Nachtische sind oftmals in Sirup eingelegte Früchte oder Teigvariationen mit Kreta-Honig.

Der größte Unterschied zwischen der kretischen Küche und der gängigen, mitteleuropäischen Ernährung ist, dass die kretische Ernährung auf natürlichem, ursprünglichem Geschmack basiert.

Wir würden uns freuen, wenn wir erreichen, dass sich mehr Leute für ursprüngliche Ernährungsformen interessieren. Unser extra natives Olivenöl aus Kreta ist ein wichtiger Eckpfeiler dieser gesunden Ernährungsform, die auch 'Kreta-Diät' genannt wird.